Jahrestagungen

18. IBG-Jahrestagung 2017 in München
Die zukunft des Lesens

20.–22. September 2017 im Literaturhaus München

 

Unter der Leitung von Prof. Dr. Sabine Anselm (Lehrstuhl für die Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur der LMU München) und Stefan Salamonsberger (Institut für Buchwissenschaft der LMU) laufen derzeit die Vorbereitungen für die nächste Jahrestagung der IBG, die sich an drei Tagen eingehend damit auseinandersetzen möchte, wie sich die Kulturtechnik des Lesens im Zeitalter der digitalen Revolution wandelt. In mehreren großen Themenblöcken soll sich dem hochaktuellen Thema von verschiedenen Seiten und mit der Methodik unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen genähert werden. Internationale Vertreter der Erziehungs-, Geistes- und Neurowissenschaften werden mit Experten aus der Buch- und Medienpraxis darüber diskutieren, wie sich das Verhältnis zwischen Text und Leser im Kontext neuer Formen der Medialität verändert, wenn durch technischen Fortschritt eine stärkere Autonomie des Mediums selbst, aber auch eine Produktivität seitens des Rezipienten möglich wird.

 

IBG-Nachwuchsforum: Call for Posters

Im Rahmen der Jahrestagung der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft (IBG) möchten wir Nachwuchswissenschaftlern die Gelegenheit geben, ihre Gedanken zur Zukunft des Lesens auf einem Poster zu präsentieren und mit den Referenten und Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.


Call for Posters  (deutsche Version)

Call for Posters (englische Version)

 

Das Poster muss bis zum 15.6. eingereicht werden.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich bitte bei Dr. Anke Vogel

vogelan@uni-mainz.de