Über uns

Die Internationale Buchwissenschaftliche Gesellschaft (IBG) e.V. mit Sitz in München ist ein Austausch- und Diskussionsforum aller, die am Medium Buch, seiner historischen Entwicklung und gegenwärtiger Funktion interessiert sind. Sie ging aus der 1999 gegründeten Deutschen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft hervor und feiert im Jahr 2014 ihr 15-jähriges Bestehen.

Im Mittelpunkt der Programm- und Veranstaltungsaktivitäten der IBG steht das Medium Buch, von Interesse sind hauptsächlich zeitgenössische Fragestellungen zum Buch und Buchmarkt seit 1945. Autoren, Verlegern, Buchgestaltern, Buchbindern und Typographen, Illustratoren und Papierfachleuten, EDV- und Druckspezialisten sowie für Buchhändlern und Wissenschaftlern bietet die IBG eine Plattform, um das Medium Buch in interdisziplinärer Perspektive zu betrachten. Dabei soll das Buch im Kontext der gesamten Medienkultur begriffen werden, um seine Formen und Funktionen im Hinblick auf die anderen Medien präziser zu erfassen. Hierbei ist eine Öffnung der Buchwissenschaft in Richtung anderer wissenschaftlichen Disziplinen intendiert und eine produktive Kooperation mit den Literatur-, Medien- und Kommunikationswissenschaften angestrebt.  


Bei ihren Jahrestagungen und in ihren Publikationen stellt die IBG zugleich Bezüge zur Praxis des Buchhandels und der Verlagsbranche her.